4K TVs kaufen oder warten?

Weihnachten ist ein klassischer Zeitpunkt – zudem man sich auch einen neuen TV kauft – doch da steht man vor großen Entschiedungen – soll es schon ein 4K Fernseher sein? Oder doch ein HDR Modell? Oder reicht dann doch das Full HD Model. Laut Portalen wie http://www.4k-fernseher-test.com sollte man auch heute schon zu Ultra HD TVs greifen – doch ist das schon sinnvoll?

Experten sagen auch heute noch, dass man vor dem Kauf genau darüber nachdenken sollte ob man wirklich ein Ultra HD Modell braucht. Denn es gibt zwar schon sehr viele Modelle aber nur sehr wenige auf dem Stand von UHD-Premium. Diese legt einen stärkeren Fokus auf Kontraste und eine gute Farbwiedergabe – auch weitere Spezifikationen die wichtig sind wie HDMI 2.0 sind damit abgedeckt. Laut Experten sollte man heute nur noch Modelle mit diesem Ultra-HD-Premium Label kaufen – und keine günstigen Auslaufmodelle der ersten Generation.

Besonders wichtig ist natürlich auch die Verfügbarkeit von UHD Inhalten. Nur wenn man echte 4K Inhalte auf seinem 4K TV schaut, dann kommt die Leistung auch voll zur Geltung. Man sollte sich also vorher schon genau informieren welche 4K Inhalte man sehen will und wie man an diese „rankommt“. Momentan die besten Quellen sind Netflix und Amazon Instant Video – dafür braucht man aber eine schnelle Internetverbindung von mindestens 25 Megabits/s. Hat man das nicht muss man auf eine UHD Blu-Ray zurückgreifen – doch dort hat man das Problem, dass es kaum 4K Blu-Ray-Player gibt momentan. Und die, die bereits auf dem Markt sind, sind auch noch fast immer ausverkauft. Das ist eine unbefriedigende Situation – man kann den TV nicht einfach anschalten und das Programm in 4K genießen sondern muss es gezielt suchen.

Man sollte also mit der Anschaffung eines UHD TVs vielleicht noch warten wenn man nicht immer das neuste vom neusten braucht. Vor allem UHD Premium steht noch sehr am Anfang – erst die neusten Geräte der vergangenen Monate unterstützen diesen neuen Standard. Allerdings gehen Experten davon aus, dass sich dies im Laufe des Jahrs 2017 ändern wird – die Preise werden sinken und die Ausstattung wird besser werden. Ein Lichtblick ist auch Sky – der Pay-TV-Anbieter plant auch auf dem UHD-Sektor aktiv zu werden – das wäre eine gute Erweiterung des Angebots in Deutschland.

UHD TVs – viele Hersteller liefern wenig Ausstattung

Schaut man sich viele verfügbaren Modelle mit 4K Auflösung fällt auf, dass die Hersteller zwar immer schärfere Bilder liefern aber vor allem bei der Anschlussvielfalt sparen – das kann zu Problemen führen. Teilweise gibt es auch schon Geräte mit HDR. HDR steht dabei für High Dynamic Range – also einen größeren Dynamikumfang bei den Farben. Die Helligkeitsunterschiede der Bilder sind deutlich detailreicher. Laut Experten wird das eher einen großen Hype auslösen als 4K – denn man sieht dort definitiv einen Unterschied – doch bis diese Modelle wirklich flächendeckend in Deutschland verfügbar sind wird das noch dauern.

Konsumenten sollten sich vor allem im Elektrofachgeschäft selbst ein Bild von den neuen TV Geräten machen. Allerdings muss man beachten, dass die Modelle dort unter „besten“ Werten dargestellt werden – also mit etchen 4K Inhalten usw. – daheim kann dann die Ernüchterung kommen. Im Schnitt sind Geräte mit 4K oder HDR um 150 – 200 Euro teurer als Full HD Geräte.

Neue All In One PCs im Test

Es gibt doch recht wenig neue AIO Computer auf dem deutschen Markt. Doch Dell will noch dieses Jahr einige neue Modelle auf den Markt bringen. Der 21,5 Zoll Große OptiPlex 3240 ist darunter und soll noch zum Weihnachtsgeschäft kommen. Auch ein 24 Zoll Modell mit Ultra HD Auflösung ist dabei – der OptiPlex 7440 für rund 1.000 Euro!

Dell erweitert endlich wieder sein Produktportfolio um AIO PCs. Das wurde auch Zeit! Nach neusten All In One PC Testberichten gibt es leider kaum Modelle. Doch Dell schickt jetzt zwei top aktuelle Geräte ins Rennen um die Weihnachtsverkäufe in Deutschland. Leider ist noch nicht viel über die neuen Geräte bekannt.

Doch Gott sei Dank ist bereits ein Modell der 7440er Baureihe in Deutschland verfügbar. Dies wurde auch schon von diversen Portalen wie www.connect.de oder www.all-in-one-pc-test.com genauer getestet. Dieser verfügt über einen Intel Core-i Prozessor der aktuellsten und damit 6ten Generation – wahlweise mit 3,2 oder 3,4 GHz Taktrate – also in i5 oder i7. Mit dabei sollte auch eine Intel-HD-530 sowie 8 – 4 GB DDR4 RAM – wirklich top!

Eine SSD ist natürlich ebenfalls verbaut. Wählen kann man bei dem AIO anschließend zwischen einer 500 GB oder 1TB Festplatte. Touch-Funktionen sind wohl nicht vorgesehen – aber ein UHD Display bietet top Zukunftssicherheit.
Für die Nostalgiker unter uns: Ein DVD-RW+ Laufwerk ist verbaut – so kann man auch DVDs brennen.

Windows 10 ist ebenfalls vorgesehen – sehr gut! Dell wirbt vor allem mit einer besonders sicheren Softwarelösung um den All in One zum sichersten auf dem Markt zu machen. Das Ganze nennt sich Dell-Data-Protection-Lösung. Diese beinhaltet Verschlüsselung, mehrfache Authentifizierung sowie einen Mal-Ware-Schutz. Dies greift auch schon im BIOS und ist deshalb besonders sicher.

Lesen Sie jetzt aktuelle AIO PC Tests zu diesem Gerät und kaufen Sie sich noch heute einen der besten AIOs auf dem deutschen Markt.

Curved Monitore im Aufwind

Kaum 2 Jahre ist es her da sind die ersten gebogenen Monitore auf dem Markt aufgetaucht – und seitdem hat sich viel getan! Am Anfang waren die Modelle noch extrem teuer und nur für wahre Nerds zu empfehlen – doch jetzt hat die Stunde des Curved Designs endlich geschlagen!

Wichtig vor dem Kauf eines gebogenen Monitors ist es sich genügend Curved Monitor Test durchzulesen. Nur wer gut informiert ist wird auch das richtige Modell kaufen. Jeder hat andere Ansprüche an neue Hardware. So wollen Grafiker vor allem satte und echte Farben so wie eine hohe Bildqualität und Gamer dagegen wolle eine schnelle Reaktionszeit. Beides auf einmal ist eine schwere Kombination da jeweils auf eine andere Technologie gesetzt wird. Während Grafiker Monitore oft auf IPS-Technologie setzten welche gute Farbqualität mit schlechter Reaktionszeit liefert so setzten Gaming Monitore dagegen oft auf TN-Panels, die zwar eine schnelle Reaktionszeit bieten aber dafür eine schlechtere Farbwiedergabe! Ein schmaler Grad! Viele Tests raten dazu, dass man sich für eine der beiden Seiten entscheidet und einfach selbst abwägen muss wofür man den neuen Curved Monitor mehr verwendet.

Fast alle größeren und bekannten Hersteller vertreiben inzwischen Curved Modelle – mit darunter sind LG, Samsung aber auch Dell Curved Monitor. Testberichte zeigen, dass sie in fast allen Größen und Hardware-Kombinationen käuflich erwerbbar sind. Was auffällt – neben der klassischen Full HD-Auflösung im 19:10 Format setzten viele Hersteller auch auf das Ultra Wide Seitenverhältnis von 21:9 kombiniert mit einer QHD-Auflösung – die sehr nahe an die momentan sehr bekannte 4K Auflösung herankommt.

Welche Auflösung und Zoll-Größe Ihr neuer gebogener Monitor haben soll bleibt jedem selbst überlassen. Mein Tipp: Gehen Sie in sich und wägen sie ab wofür sie das neue Modelle einsetzten. Daraus lassen sich dann die wichtigsten technischen Spezifikationen des neuen Curved Monitors ableiten. Den besten Curved Bildschirm überhaupt gibt es nicht – die Frage ist so individuell wie jeder Mensch!

Abnehmen ist nicht leicht – selbst mit der besten Diät

Schon lange will ich ein paar Kilogramm abnehmen doch ich schaffe es einfach nicht. Auch dieses Jahr habe ich mir zum Jahreswechsel vorgenommen es endlich zu packen – doch die Waage ist und bleibt mein Feind.

Ich habe unzählige Diätprogramme getestet. Von den klassischen Programmen wie FDH oder auch nur Salat – nichts hat gebracht. Danach bin ich übergegangen mit Sport einen Diätversuch zu starten – doch ich hatte einfach keine Motivation. Jeden Tag oder auch 3 mal die Woche Sport zu treiben ist neben meinem Beruf einfach nicht möglich. Doch wie jeder weiß und ich inzwischen auch verinnerlicht habe: Man braucht eine negative Energiebilanz – Ziel sollte es sein mehr Kalorien zu verbrennen als aufzunehmen. Wirklich geholfen hat mir folgende Diät-Übersicht: http://www.beste-diaet.org/. Diese zeigt die besten Diäten Deutschlands für dieses Jahr – und ich muss sagen es sind wirklich auch gute Dinger dabei.

Klassische WW Diät kennt jeder – doch das neue Programm mit Online-Funktionen und einer App ist wirklich richtig gut. Auch spannend finde ich Programme wie Gymondo. Man muss zwar etwas Sport machen – aber es hilft. Zumindest haben einige Freunde von mir wirklich gute Erfahrungen damit gemacht – ich werde es auch mal testen!

Hoffen wir, dass es was bringt und ich damit endlich ein paar KG abnehmen kann. Mein Wunschgewicht ist zwar noch in weiter Ferne – aber greifbar! Lasst es mich schaffen und dieses Jahr endlich 20 KG verlieren!

Mehr als nur Brot

Fast jeder siebte Bewohner Berlin ist von Armut bedroht. Diese können sich keine gesunden Lebensmitteln mehr leisten. Mehr als 1000 ehrenamtliche verteilen deshalb bei dir aus Nationen wie beispielsweise Leib und Seele aus ramschied Lebensmittel als hilfsbedürftige. Sex unter Menschen sind das viele davon leben von Hartz IV sie können die alltägliche dinge nicht mehr leisten noch nicht im kulturellen Leben der Stadt teilhaben.

Es gibt es hat sehr viele projekte die diesen menschen helfen wollen. Da können hilfsbedürftige einmal pro woche alleine Abgabestelle com und ich Obst Gemüse und andere Lebensmittel abholen. Interessant. Nicht mehr Arbeitslose nimmt das Angebot war. Die idee ist recht simpel Lebensmittelreste die nicht mehr verkauft werden können dann von den Menschen genutzt ich sie sonst nicht leisten können. Die Saturn verstehen die Aktion nicht als Almosen Herz Unterstützung sie wollen den Fisch Bedürftigen helfen sich gesund zu ernähren. Jeder Mensch sollte die Möglichkeit haben an gesunde Lebensmittel heranzukommen und am gleichen Tisch zusammen zu sitzen gemeinsam zu essen. Sehr viele die Angebote nutzen und Jugendliche oder auch kindern.

Wer die Angebote nutzen will muss nachweisen dass er wirklich hilfsbedürftig ist. Dies kann man mithilfe eines Hartz4 bescheid oder einen Nachweis über die Grundsicherung oder vergleichbarer Dokumente. Allerdings besuchen auch alleinerziehende Mütter Rentner Studierende oder Freiberufler teilweise die Aktion um die Ohren, zu stellen. Sehr viele Menschen schämen sich dafür nicht für sich selbst sorgen zu können. Viele berichten darüber, dass sich sehr freuen dass es dieses Angebot gibt. Es ist wirklich eine tolle Sache!

Ultra HD / 4K Displays eine Übersicht

Vor allem jetzt vor Weihnachten kommen immer mehr LCD/LED-TVs – aber auch Monitore – mit Ultra-HD-Auflösung in die Regale der Hardwareläden. Ich möchte euch ein paar Tipps geben und beraten auf was ihr achten solltet, wenn ihr euch einen 4K Monitor kaufen wollt.

Vor ein paar Monaten waren Monitore mit 4K Inhalten noch echte Exoten auf dem Display-Markt. Sie waren vor allem noch extrem teuer – doch inzwischen hat sich das massiv geändert – die Monitore knacken die 500 € Marken am laufenden Band und bis zum umsatzstärksten Zeit vor Weihnachten wird es sicherlich noch mehr Rabatte geben.
Der aktuelle Standard im Display-Sektor ist die Full-HD-Auflösung mit 1920 Pixeln in der Breite und 1080 Pixel in der Höhe. Auch bei den Displays ist das am weitesten verbreitete Display-Format inzwischen 16:9 – dies liegt vor allem daran, dass viele Software- und Spielehersteller nur noch für dieses Format produzieren. Genau hier setzt die neue Auflösung Ultra HD an.

Der Begriff fällt fast überall – läuft man durch einen Media Markt oder Saturn so schnallt es einem nur so entgegen: „4K ist der neue Standard – die Zukunft“. Die Begriffe sorgen oft für Verwirrung – doch eigentlich ist es ganz einfach: UHD ist die Abkürzung für Ultra High Definition was wiederum auch mit Ultra HD abgekürzt werden kann. 4K wird als Synonym für all diese Begriffe verwendet. Alle stehen für eine Vervierfachung der Full-HD-Auflösung. Somit ist nicht jede Auflösung größer als 1920x1080 automatisch eine 4K-Auflösung – sondern nur diese, die mehr als 4mal so groß sind – sprich mindestens 3820 x 2160 Pixel.

Um diese Auflösung zu schaffen – vor allem bei Spielen ist eine gewisse Grafikpower notwendig. Das Problem: Der PC muss eben auch 4x mehr Pixel berechnen als bei Full HD. Es muss also schon High-End sein, um wirklich in der Szene mitzumischen. Wichtig dabei auch das richtige Monitor-Zubehör – so ist zum Beispiel ein HDMI 2.0 Kabel Pflicht!

4K Fernseher – Ultra HD TVs im Test

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und wie auch in den letzten Jahren sind Elektroartikel der Geschenketrend 2015. Oft werden kleinere Geräte wie MP3-Player, Smartphones oder auch Tablets verschenkt. Bei den etwas „reicheren“ Mitbürgern können dabei auch schon mal neue Fernseher unter dem Christbaum liegen. Doch was gibt es aktuell auf dem Markt? Was ist das Beste?

Nach dem letztes Jahr der Trend schlecht hin 3D-Modelle waren, so sind diese Jahr ganz klar die hohen Auflösungen wie 4K oder 8K angesagt. TVs mit dieser sogenannten UHD oder lang Ultra HD-Auflösung zeichnen sich vor allem durch eine große Bilddetailtiefe aus. Durch die extrem hohe Auflösung wirken die Bilder noch echter und es sind viel mehr Details zu erkennen als bei herkömmlichem Full HD. Kein Wunder – die Auflösung ist mit 3840x2160 Pixel doppelt so hoch wie bei FullHD. Will man sich einen neuen Ultra HD TV kaufen, so sollte man die richtige Wahl treffen!

Das lesen von Ultra HD TV Tests ist deshalb sehr wichtig. Sie sollten sich genau informieren und vor dieser doch recht großen Investition genügend Zeit dafür aufwenden. Besonders auf Abwärtskompatibilität, die vorhandenen Anschlüsse und die Bildqualität sollte geachtet werden. Einen guten Einstieg in die Recherche ist eine 4K Fernseher Bestenliste. Dort werden die neusten und besten Modelle vorgestellt und einem übersichtlichen Ranking präsentiert. Weiter Infos zur neuen Auflösung gibt es unter: http://de.wikipedia.org/wiki/2K_%28Film%29

Vor kurzem hat Appel das neue Iphone 6 vorgestellt und schon kurz danach gab es wieder viele Kritiker, die sich gegen das neue iPhone ausgesprochen haben - doch haben sie Recht? Ich habe mal versucht 10 Gründe zu finden, die für das neue iPhone 6 sprechen.

* 1. Punkt - ganz klar die Größe - es gibt endlich ein größeres iPhone - und dann auch noch 2 Größen zur Auswahl - 5,5 oder 4,7 Zoll
* 2. Punkt: Immer noch mit einer Hand bedienbar! Trotz des größeren Displays!
* 3. Punkt: Dank Bluetooth LE ist das neue iPhone eine Universalfernbedienung!
* 4. Punkt - auch in verschiedenen Farben verfügbar.
* 5. Punkt: Das neue Smartphone ist absolut staubgeschützt und auch gegen Spirtzwasser
* 6. Punkt: Die neue Kamera ist der Hammer!
* 7. Punkt: Der Touchscreen ist wirklich sensibel und reagiert gut.
* 8. Punkt: Dank iOs 8 unzählige neue Funktionen!
* 9. Punkt - der A8 Prozessor ist verdammt schnell!
* 10. Punkt Die Akkulaufzeit wurde extrem verbessert!

Mehr unter: Apple.de!



WhatsApp knackt die 600 Mio Nutzer

SMS sind Schnee von gestern – schuld daran ist vor allem der beliebte Messenger WhatsApp. Die App erlaubt es seinen Nutzern nicht nur Textnachrichten zu verschicken, sondern auch Bilder, Videos oder Audio-Dateien auszutauschen. Da fast jeder ein Smartphone hat und eine Internet-Flat sowieso am Start ist, fallen für den Kunden nicht mal Kosten an – der Wahnsinn!

Die neusten Nutzerzahlen sind faszinierend – rund 600 Millionen nutzten die App weltweit – trotz des Kaufs durch Facebook, der eigentlich etwas anderes auslöste als steigende Nutzer. Dezember 2013 waren es noch rund 400 Millionen im April 2015 rund 500 Millionen – geht es so weiter so könnte im Jahr 2015 auf jeden Fall die 1.000.000.000 Nutzer 1 Milliarde Nutzer Marke erreicht werden – ich musste es einfach ausschreiben.

Bleibt spannend abzuwarten ob sich der Kauf von Facebook für rund 19 Milliarden Dollar wirklich auszahlt – momentan sieht es doch gut aus, dass der Dienst weiter genutzt wird und die Nutzerzahlen weiter steigen!

Wissenschaftliche Bibliotheken - Aufgaben

- Grundsätzlich ist zwischen wissenschaftlicher und öffentlicher Bibliothek zu unterscheiden.
- Öffentliche <-> Wissenschaftliche Bibliotheken
o Wissenschaftliche Bibliotheken
 Bibliotheken deren Bestände dem wissenschaftlichen Studium und der Forschung dienen
 Kunden sind vorwiegend Studenten, Dozenten, Professoren, Forscher, Rechtsanwälte, Journalisten
 Unterhaltsträger: Bund, Länder, Körperschaften


 Es gibt 4 Hauptaufgaben:
• Bibliotheken mit überregionalen Aufgaben (Nationalbibliotheken
• Bibliotheken mit regionalen Aufgaben (Landesbibliotheken)
• Universitäts- und Hochschulbibliotheken
• Spezial- und Fachbibliotheken
 Bibliotheken mit überregionalen Aufgaben
• Die Deutsche Nationalbibliothek
o Juni 2006 wurde die Deutsche Bibliothek zur Deutschen Nationalbibliothek
o es gibt geschichtlich bedingt drei Standorte:
 Die Deutsche Bücherei in Leipzig (seit 1912)
 Die Deutsche Bibliothek in Frankfurt am Main (seit 1947)
 Das Deutsche Musikarchiv in Berlin (seit 1970)
o Sie ist zentrale Archivbibliothek und das bibliografische Zentrum der BRD
o Jeder Verleger verpflichtet von seinen Veröffentlichungen zwei Exemplare kostenlos an die Deutsche Bibliothek abzuliefern (ISBN)
o Die Deutsche Bibliothek ist verpflichtet diese Exemplare zu archivieren, katalogisieren und in Verzeichnissen anzuzeigen
 Landesbibliotheken
• Universalbibliotheken mit umfangreichen Literaturbeständen sind sie Mittelpunkte für die Literaturversorgung einer Region
• Sammeln von wissenschaftlicher Literatur (Leihverkehrserfüllung) -> Gebrauchsbibliothek
 Universitäts- und Hochschulbibliotheken
• dienen nicht der allgemeinen Literaturversorgung, sondern stellen für ihre Institute
die notwendige Literatur zur Verfügung
• Kunden sind Universitäts- und Hochschulangehörige
• Größe der Bestände ist zwischen 100 000 und 5. Mio.
• einige Universitätsbibliotheken besitzen wertvolle alte Bestände
 Spezial- und Fachbibliotheken
• beschränken sich auf ein Fachgebiet
• Zweck und Aufgabe werden durch die Institution bestimmt der die Bibliothek angehört
• Bsp.: Bibliotheken an Forschungsinstituten, Parlaments- und Behördenbibliotheken, Firmenbibliotheken, Kirchliche Bibliotheken

Darauf musst du beim Kauf einer Tastatur achten

Das Keyboard ist das Wichtigste Eingabegerät des PCs. Die Reihenfolge der Tasten ist direkt von der einst üblichen Schreibmaschine kopiert. Allerdings gibt es je nach Betriebsland Eine Veränderung der Reihenfolge der Zeichen. Was die Schreibmaschine keinesfalls aufweist - den Tastenblock am rechten Seite.

Die ersten bekannten Keyboards stammen aus dem Jahr 1985. Die damaligen Tastaturen konnten noch vom User umprogrammiert werden. Die Tastatur diente lediglich las Schnittstelle innerhalb Homo sapiens und Rechnern und erleichterte die Kommunikation ungemein. Sie ist dieser Tage so wichtig wie kein anders Kommunikationsmittel - sie hat die Erde verändert!
Weitere Verbesserungen ermöglicht die Gaming-Tastatur durch einer Vielzahl von Funktionstasten. Jene steuern zusätzliche Dinge selbstständig durch. Dabei zählt bspw. das Verändern der Lautstärke, Stoppen von gewissen Programmen sowie das Aufrufen bestimmter Programme.

Die Tastatur wird genau wie eine Maus über eine serielle Schnittstelle PS/2 oder USB 2.0 an den Rechner angeschlossen. Um sich vom Mausstecker zu unterscheiden ist der Tastaturstecker lila und der Stecker der Maus hellgrün. Bei USB-Tastaturen ist es möglich die Gaming-Tastatur am laufendem Rechner umgesteckt werden ohne Zicken zu machen. Mehr unter: http://glossar.hs-augsburg.de/Tastatur_Eingaben_weiterleiten

Hinweise zur Keyboard-Anschaffung
1. Beachten bequeme Handhaltung. Nur so können Sie möglichen Erkrankungen zu vor kommen!
2. Ist der Steckkontakt des Keyboards generell möglich? Viele neuwertige Laptops besitzen keinen PS/2 Steckkontakt mehr - nur noch Universal Serial Bus. Auch kabelfreie Tastaturen stellen eine potentielle Lösung.
3. Gamer müssen darauf achten, dass die Tastatur schnell reagiert - deswegen bietet sich da eine kabelgebundene Gaming-Tastatur an. Bei Büroarbeiten dagegen kann auch eine Gaming-Tastatur ohne Kabel gegen Kabel-Chaos schützen.
4. Sofern gewünscht: Achten Sie auf Zusatzfunktionen in Form von Funktionstasten.
5. Besonders in einem ruhigen Gebiet ist die Lautstärke der Anschläge wichtig.
6. Die Kosten: Keyboards gibt es in allen Preissegmenten - es kommt auf Ihre Bedürfnisse an. Generell: Eine Standard-Tastatur kostet keinesfalls viel mehr als 15 € eine Gaming-Tastatur ingegen kann gut 110 € kosten.

Worauf warten Sie noch? Holen Sie sich dieser Tage eine neue Gaming-Tastatur!

Das Leben als BloggerIN

Man liest soviel über das Thema bloggen – nie habe ich es ausprobiert. Nach langem hin und her habe ich mich entschlossen es doch auszuprobieren. Dies will ich nun mit diesem Blog tun.

Ich kaufe mir andauernd neue kleine technische Spielerein, die ich hier gerne vorstellen möchte. Bleibt nur noch eine Überlegung: Was stelle ich als erster vor? Ich werde mir alle möglichen Gadgets anschauen und wirklich nur die besten in diesem Blog veröffentlichen.

Ich hoffe ihr habt ab meinem nächsten Post genausoviel Spaß an teschnischen Gadgets wie ich!

Bis dahin – frohes bloggen!